CDI@IT.NRW

Mit der CDI[at]IT.NRW wird ein Leistungsangebot für die Nutzung von Fernerkundungsdaten und Bereitstellung landesweiter Informationsprodukte erstellt. Das Angebot soll unter Berücksichtigung der sehr dynamischen Technologieentwicklung die Anforderungen der Nutzer dabei schnell und kostengünstig abdecken. Die Voraussetzung für die Prozessierung und Bereitstellung landesweiter Informationsprodukte ist die skalierbare und (teil-) automatisierte Verarbeitung sehr großer Datenmengen unter Berücksichtigung von Effizienz und Nachnutzbarkeit.

Die CDI[at]IT.NRW bildet einen organisatorischen Rahmen für verschiedene Verwaltungen, unabhängig voneinander spezifische fernerkundliche Prozesse durchzuführen. Insbesondere die Satellitendaten werden so aufbereitet, dass diese möglichst direkt von allen Nutzern weiterverwendet werden können.

Satellitendaten

Die von der ESA über den Copernicus Open Access Hub bereitgestellten Sentinel-2 Level-2A Daten werden kontinuierlich flächendeckend für NRW abgerufen und liegen für Aufnahmezeitpunkte ab April 2018 innerhalb der CDI[at]IT.NRW vor.

Ansprechpartner: jana.gliet[at]it.nrw.de (Jana Gliet) - marcel.waetke[at]it.nrw.de (Marcel Waetke)

Weiterführende Informationen: User Guide Level-2A

Das sogenannte Dynamische Mosaik ist eine Zusammenstellung der jeweils aktuellen wolkenfreien Bereiche aus den Sentinel-2 Level-2A Daten. Dabei werden die Spektralbänder mit 10m-Bodenauflösung berücksichtigt und kontinuierlich auf Wolkenfreiheit überprüft. Ab einer Größe von 100 zusammenhängenden wolkenfreien Pixeln (entspricht 10 000 m²) wird dieser Bereich aktualisiert. Die Bereitstellung durch Geobasis erfolgt als WMS in den Ausprägungen RGB und CIR.

Ansprechpartner: stefan.sandmann[at]brk.nrw.de (Stefan Sandmann)

Weiterführende Informationen: Dynamisches Mosaik aus Sentinel-2 Daten

In-Situ-Daten

Bei Geobasis NRW wird der Sekundärdatenbestand des Liegenschaftskatasters NRW vierteljährlich aktualisiert und u.a. als WFS bereitgestellt.

Weiterführende Informationen: ALKIS Sekundärdatenbestand

Das Basis DLM beschreibt die Landschaft in Form von topographischen Objekten und wird von Geobasis NRW als WFS bereitgestellt.

Weiterführende Informationen: Basis-DLM

Die aktuellen Orthophotos werden von Geobasis NRW in der True Orthophoto-Prozessierung mit einer Bodenauflösung von 10 cm u.a. als WCS bereitgestellt.

Weiterführende Informationen: TrueDOP

Das bDOM entsteht bei Geobasis NRW im Produktionsprozess der DOP und liegt mit einer Gitterweite von 50 cm im Format LAS vor.

Weiterführende Informationen: bDOM

Die Beobachtungen des flugzeuggestützten Laserscanning werden mit einer mittleren Punktdichte von 4-10 Punkten pro m2 im Format LAS von Geobasis NRW bereitgestellt.

Weiterführende Informationen: 3D-Messdaten

Aus den 3D-Messdaten wird ein DGM mit einer regelmäßigen Gitterweite von 1 m erzeugt und u.a. als WCS von Geobasis NRW bereitgestellt.

Weiterführende Informationen: DGM

Das nDOM wird als Differenz zwischen bDOM und DGM mit einer Gitterweite von 50 cm durch Geobasis NRW abgeleitet und u.a. als WCS bereitgestellt.

Weiterführende Informationen: nDOM